Wer wir sind

Eine Sache ist es, die Freiheit zu erstreiten. Spätestens wenn das gelungen ist, wird man merken, wie anstrengend es ist, in einer freien, offenen Gesellschaft zu leben. Demokratische Spielregeln wollen erlernt und eingeübt sein. Das fällt gerade in diesen Zeiten nicht besonders leicht und nüchterne Einschätzung muss zugestehen müssen, dass die Mitarbeit in den verschiedenen …

Was wir wünschen

Wachsende Einsicht, dass die wahrzunehmenden Instabilitäten unserer Demokratie als politische Wertegemeinschaft 20 Jahre nach der demokratischen Revolution ohne Panik als gesamtdeutsches Problem und gesamtdeutsche Aufgabe verstanden werden muss; wachsende Einsicht, dass das unglaublich hohe gesellschaftliche Engagement vieler Akteure/innen, Initiativen, Vereine, Kirchgemeinden usw. verlässliche Unterstützung braucht, soll das Stichwort „Nachhaltigkeit“ nicht zur Wortblase verkommen; wachsende Einsicht, …

Was wir tun

Die DemokratieANstiftung e. V. fördert Initiativen und Projekte im ländlichen und kleinstädtischen Raum. Dabei legt ihre Schwerpunkte insbesondere auf Modelle und Projekte die eine selbstbewusste Bürgergesellschaft fördern, die zu demokratischer Selbstverantwortung und Eigeninitiative führen, die ein solidarisches Miteinander ohne staatliche Alimentierung in einer demokratischen Alltagskultur unterstützen, die humane Achtsamkeit, insbesondere für Gefährdetengruppen fördern, die den …

Was wir sehen

Einschlägige wissenschaftliche Untersuchungen weisen auf, dass das gesellschaftliche Leben in den westlichen und östlichen Bundesländern jeweils unterschiedlich beschrieben werden muss. Zugehörigkeiten zu großen gesellschaftlichen Vereinigungen und Organisationen (Kirchen, demokratischen Parteien, Gewerkschaften) usw. zeigen sich den östlichen Bundesländern um ein Vielfaches geringer als in den westlichen. Die Bereitschaft, gegebenenfalls auf wesentliche Elemente der freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu …