Projekte der Demokratieanstiftung

Ein Vogel gegen Fremdenhass

Weit draußen, im deutschen Nordosten am Stettiner Haff, gibt es seit fast drei Jahren eine Initiative, die für Demokratie, Minderheiten und eine „Kultur des friedlichen Miteinanders“ kämpft. Sie nennt sich etwas steif „Bürger für Integration, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie“. Die Abkürzung BIRD klingt viel leichter und optimistischer: ein Vogel gegen Fremdenhass.

Eine Sache ist es, die Freiheit zu erstreiten. Spätestens wenn das gelungen ist, wird man merken, wie anstrengend es ist, in einer freien, offenen Gesellschaft zu leben. Demokratische Spielregeln wollen erlernt und eingeübt sein. Das fällt gerade in diesen Zeiten nicht besonders leicht und nüchterne Einschätzung muss zugestehen müssen, dass die Mitarbeit in den verschiedenen demokratischen Parteien als Foren der Willensbildung und Meinungszusammenfassung noch nicht sehr ausgeprägt ist. Wir haben da noch einen kräftigen Nachholebedarf. Und wenn es der DemokratieANstiftung gelingt, ein kleines Stückchen auf diesem Weg voranzukommen, ist das nur zu begrüßen.